03 Friedensstiftung und -aktivismus

Wir sind eine Gruppe von (hauptsächlich) Studierenden, die sich mit sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit beschäftigt. Durch Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Demos oder Poetry Slams möchten wir unseren Beitrag zum Wandel in der Gesellschaft leisten. Auf diesem Weg bilden wir uns auch intern weiter und profitieren dabei auch von dem reichhaltigen Erfahrungsschatz unserer einzelnen Mitglieder.

In unserem Workshop ​„Friedensstiftung und Friedensaktivismus“ setzen wir uns gemeinsam mit Konfliktnarration, gewaltfreier Kommunikation und Friedensstiftung im Alltag auseinander. Die Begriffe “Konflikt”, “Krieg” und “Frieden” sind in unserem täglichen Sprachgebrauch allgegenwärtig. In einem ersten Schritt wollen wir deshalb verschiedene Bedeutungen dieser Begriffe klären. Daraufhin betrachten wir, wie das Erzählen von Konflikten unsere Wahrnehmung und unserer Erleben dieser beeinflusst. Mittels einer Plakatausstellung mit Rundgang sowie eines Planspiels nähern wir uns der Thematik spielerisch an. Zum Abschluss diskutieren wir, wie unsere neu gewonnenen Erkenntnisse auch in unserem Alltag praktisch umgesetzt werden können und wie wir selbst zu Friedensstifter*innen und -aktivist*innen werden können.

Kein Vorwissen erforderlich.

Theorie

Praxis

Diskussion